Barf Pute für Katzen

Auf dieser Seite findest du das Barf Putenfleisch von Meisterbarf. Unser Barf Putenfleisch ist aufgrund seines geringen Fettanteils besonders gesund für Katzen mit Hang zu Übergewicht. 

sort-descending
  • Art. 8056 Pute in Stücken, 500 g
    NEU
    2,98 €
    5,96 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8055 Pute gewolft, 250 g
    NEU
    1,48 €
    5,92 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

2 Artikel

Barf Putenfleisch von Meisterbarf

Meisterbarf verkauft hochwertiges Barf Putenfleisch für Katzen, das zu 100 % naturbelassen ist und gesunde Nährstoffe enthält.

Die Barf Pute von Meisterbarf liefert der Katze wertvolle Nährstoffe in Form von Fettsäuren und Proteinen. Außerdem ist Putenfleisch reich an Vitamin A und Vitamin B. Daher eignet sich die Barf Pute für Katzen aller Altersklassen.

Für eine optimale Ernährung müssen die Mahlzeiten auf das Alter, das Gewicht und die Rasse der Katze abgestimmt werden. Erwachsene Katzen benötigen am Tag 2,5 % - 3,5 % ihres Körpergewichts an Nahrung. Bei jungen Katzen gilt ein Richtwert von 5 % - 6 %.

Die Nahrung für Katzen sollte sich aus 70 % Muskelfleisch, 10 % Innereien, 10 % - 15 % Knochen und 5 % Gemüse zusammensetzen, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten. Gemüsezutaten sind notwendig, weil eine rein fleischliche Ernährung für Katzen nicht ausreicht, damit sie alle notwendigen Nährstoffe erhalten. Obst sollte nicht serviert werden, weil Katzen den enthaltenen Fruchtzucker nicht vertragen.

Im Folgenden gehen wir auf die verschiedenen Arten von Barf Pute ein, die wir von Meisterbarf anbieten, und geben anschließend Tipps zur Zubereitung und Lagerung.

Welche Putenfleisch Varianten für Katzen verkaufen wir?

Wir bieten zwei Sorten von Putenfleisch an: die Pute in Stücken in einer 500 Gramm Packung und die gewolfte Pute in einer 250 Gramm Packung.

Pute in Stücken

Unsere Barf Pute in Stücken besteht aus Muskelfleisch und bietet sich für Vierbeiner an, die ihr Fressen gerne in Stücken genießen. Mit seinen vielen essentiellen Nährstoffen wie Fettsäuren und Proteinen ist das Putenfleisch eine sinnvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung.

Pute gewolft

Für kleine Tiere und solche, die zum Schlingen neigen, eignet sich das gewolfte Putenfleisch. Es verfügt über die gleichen Nährstoffe wie die Pute in Stücken, kann aber leichter verspeist werden.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Pute für Katzen achten?

Bei der Barf Pute für Katzen sollte man vor allem darauf achten, dass das Putenfleisch wenig Fett enthält und sich deshalb nicht als regelmäßige Mahlzeit für untergewichtige Katzen eignet. Für untergewichtige Katzen sollte man die Mahlzeiten deshalb mit Barf Ölen oder fetthaltigen Innereien ergänzen.

Außerdem reicht eine ausschließlich fleischliche Ernährung für Katzen nicht aus. 5 % der täglichen Nahrung sollte aus Gemüse bestehen, damit die Katze wertvolle Nährstoffe erhält, die in keiner Fleischsorte enthalten sind.

Eine vollwertige Mahlzeit für Katzen besteht aus 70 % Muskelfleisch, 10% Innereien, 10 % - 15% Knochen und 5% Gemüse. Wenn du die Knochen weglässt, solltest du der Nahrung Calcium hinzufügen.

Es ist außerdem wichtig darauf zu achten, dass das Putenfleisch hochwertig und frei von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern oder Konservierungsstoffen ist. Meisterbarfs Fleischprodukte sind immer zu 100% naturbelassen und vollständig frei von diesen Stoffen.

Wie füttert man Barf Pute einer Katze?

An dieser Stelle zeigen wir dir in Form einer Anleitung mit 4 Schritten, wie man eine Katze mit unserer Barf Pute füttert.

  1. Vor dem Barfen die Bedürfnisse der Katze ermitteln: Bevor du mit dem Barfen beginnst, musst du die Bedürfnisse deiner Katze ermitteln. Dafür ist es notwendig zu errechnen, wie viele Nährstoffe und Kalorien deine Katze am Tag benötigt. Für diese Berechnung spielen mehrere Faktoren eine Rolle, unter anderem Alter und Gewicht der Katze. Wenn du dir unsicher bist, wie du hier vorgehen sollst, berätst du dich am Besten mit einem Tierarzt.
  2. Die Barf Mahlzeiten für die Katze bestimmen: Entsprechend der notwendigen Nährstoffe bestimmst du im nächsten Schritt die Menge an Barf Pute und anderen Zutaten, die deine Katze zu sich nehmen soll. Hier bietet es sich an, einen wöchentlichen Ernährungsplan zu erstellen, mit dem du den Überblick behältst. Für die Berechnung der Futtermenge kannst du dich wieder mit einem Tierarzt absprechen.
  3. Die Barf Pute richtig lagern: Die Barf Pute muss tiefgefroren im Tiefkühlfach gelagert werden und sollte erst herausgenommen und aufgetaut werden, wenn das Putenfleisch an die Katze verfüttert werden soll. Die Barf Pute sollte nicht mit menschlichen Lebensmitteln in Berührung kommen, da es sich um rohes Fleisch für Tiere handelt. Deshalb sollte das Putenfleisch im Gefrierfach und im Kühlschrank immer getrennt gelagert werden.
  4. Barf Pute auftauen und der Katze servieren: Zum Auftauen muss das Putenfleisch aus der Verpackung und für 8 - 16 Stunden in den Kühlschrank gelegt werden. Das Fleisch sollte dabei leicht abgedeckt werden (Barf Fleisch niemals luftdicht verschlossen auftauen lassen). Nach dem Auftauen wird das Putenfleisch gewogen, mit den anderen Zutaten in einen Napf gefüllt und der Katze serviert.

Zur Vermeidung von gesundheitlichen Risiken für Mensch und Tier ist die Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wichtig. Das rohe Fleisch darf nur mit speziell dafür vorgesehenen Küchenutensilien gehandhabt werden. Diese Küchenutensilien, mit dem Fleisch in Kontakt geratene Oberflächen und die eigenen Hände müssen anschließend gründlich gesäubert werden. Oberflächen und Hände sollten zusätzlich desinfiziert werden, um mögliche Keime und Bakterien abzutöten.

Du solltest dich immer detailliert mit der richtigen Vorgehensweise bei der Einhaltung der Hygienemaßnahmen, der Lagerung des Fleisches und der Fütterung deiner Katze auseinandersetzen, um für eine optimale Ernährung deines Stubentigers zu sorgen.

Wie lagert man Barf Pute für Katzen richtig?

Unsere Barf Pute lagert man richtig, indem man sie durchgängig bei -18° C im Gefrierfach aufbewahrt und erst herausholt und zum Auftauen in den Kühlschrank legt, wenn man das Putenfleisch an die Katze verfüttern will.

Am besten holt man die Barf Pute zum Auftauen aus der Verpackung und legt sie in ein Gefäß aus Porzellan oder Glas. Mit einer leichten Abdeckung (Barf Produkte beim Auftauen niemals luftdicht verpacken) stellt man das Putenfleisch anschließend für 8 - 16 Stunden in den Kühlschrank.

Nach dem Auftauen muss das Fleisch innerhalb von 2 - 3 Tagen aufgebraucht werden. Die Barf Pute muss im Tiefkühlfach und im Kühlschrank getrennt von anderen Lebensmitteln aufbewahrt werden, damit das rohe Fleisch nicht in Berührung mit diesen Lebensmitteln kommt.

Wie lange ist die Barf Pute für Katzen haltbar?

Die Barf Pute für Katzen von Meisterbarf ist ab der Herstellung tiefgefroren 2 Jahre lang haltbar und hält sich nach dem Auftauen im Kühlschrank für 2 - 3 Tage. Damit das Putenfleisch die vollen 2 Jahre haltbar bleibt, muss es durchgängig korrekt gelagert werden.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung ist zur Orientierung gedacht. Es kann durchaus sein, dass das Putenfleisch etwas später noch verwendet werden kann. Das Mindesthaltbarkeitsdatum hat nur dann Gültigkeit, wenn das Putenfleisch korrekt gelagert wird.