Barf Gemüse

Barf Gemüse steuert der Barf Ernährung wichtige Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe bei. Barf Gemüse von Meisterbarf gibt es in Form von hochwertigen Gemüse-Mixen und Obst-Gemüse-Mischungen.

sort-descending
  • Art. 8089 Obst-Gemüse Mix Nr. 1, 250 g
    NEU
    1,08 €
    4,32 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8090 Obst-Gemüse Mix Nr. 2, 250 g
    NEU
    1,08 €
    4,32 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8091 Obst-Gemüse Mix Nr. 3, 250 g
    NEU
    1,18 €
    4,72 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8092 Obst-Gemüse Mix Nr. 4, 250 g
    NEU
    1,38 €
    5,52 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8093 Gemüse Mix Nr. 1, 250 g
    NEU
    1,28 €
    5,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8094 Gemüse Mix Nr. 2, 250 g
    NEU
    1,08 €
    4,32 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

6 Artikel

Barf Gemüse von Meisterbarf

Das pürierte Barf Gemüse von Meisterbarf ist qualitativ hochwertiges Gemüse und bildet einen wichtigen Bestandteil in der Ernährung von Hunden und Katzen. Die Ballaststoffe im Gemüse sind für Hunde und Katzen wichtig, da sie die Magen-Darm-Funktion und das Immunsystem der Tiere schützen.

Gemüse ist darüber hinaus für ganzheitliche Nährstoffversorgung der Haustiere notwendig und liefert Vitamine sowie essenzielle sekundäre Pflanzenstoffe, die gesundheitsfördernd für Hunde und Katzen sind. Aus diesem Grund sollte Gemüse ein Teil jeder Barf-Mahlzeit von Hunden und Katzen jeden Alters sein.

Bei Welpen, Junghunden, Erwachsenen und Senioren Hunden sollte der Anteil von Obst und Gemüse etwa bei 20 % der gesamten Mahlzeit liegen. Bei Katzen sollten die pflanzlichen Bestandteile nicht mehr als 5 % ausmachen, damit die vollständige Verdauung des Gemüses gewährleistet werden kann.

Hunde vertragen im Allgemeinen mehr Rohfasern als Katzen, weshalb die zusätzliche Fütterung von Obst neben Gemüse bei Hunden zu empfehlen ist. Für Katzen enthält Obst zu viele Kohlenhydrate in Form von Fruktose. Fruktose wird von Katzen nur schwer verwertet und sollte daher nicht im Katzenfutter zu finden sein.

Wenn man dem Barf-Tierfutter Gemüse hinzufügt, sollte man es stets pürieren, da die sekundären Pflanzenstoffe auf diese Weise besser von den Tieren aufgenommen werden können. Beim Pürieren werden die Zellwände der Pflanzen zerstört, wodurch die Vierbeiner das Gemüse besser verdauen.

Uns von Meisterbarf ist eine artgerechte, individuelle und abwechslungsreiche Ernährung wichtig, weshalb wir unseren Kunden neben Fleisch und Fisch auch notwendige Zutaten wie Gemüse und Obst mit gesunden Nährwerten anbieten. Wir verkaufen in unserem Barf Shop pürierte Gemüsemischungen sowie Obst-Gemüse-Mischungen .

Welche Barf Gemüse Varianten verkaufen wir?

Wir verkaufen in unserem Meisterbarf Onlineshop Barf Gemüse Varianten als Obst-Gemüse-Mix und als reinen Gemüse-Mix.

Obst-Gemüse-Mix

Im Meisterbarf Onlineshop sind vier gefrorene und pürierte Obst-Gemüse-Mixe zu finden, die unterschiedliche Zusammensetzungen mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten aufweisen. So wird die jeweilige Obst- und Gemüse-Zugabe optimal auf das Tier abgestimmt und die Barf-Ernährung abwechslungsreich gestaltet.

Obst-Gemüse-Mix Nr. 1

Der Gemüse Mix Nr. 1 setzt sich aus 45 % Karotten, 40 % Äpfel, 10 % Rote Beete und 5 % Spinat zusammen.

Die Karotten im Mix liefern Mineralstoffe, Ballaststoffe sowie Vitamine und können ein optimales Sättigungsgefühl bieten. Äpfel haben einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Rote Beete verfügt über einen hohen Anteil an Folsäure und Eisen, was für die Bildung von roten Blutkörperchen verantwortlich ist. Spinat enthält Kalium, Magnesium und Eisen und ist dazu kalorienarm.

Obst-Gemüse-Mix Nr. 2

Unser zweiter Obst-Gemüse-Mix umfasst 50 % Apfel, 30 % Karotte, 10 % Birne und 10 % Banane.

Birnen haben viele Vitamine sowie Ballaststoffe und können sich positiv auf die Herzgesundheit des Hundes auswirken. Bananen enthalten viel Vitamin C sowie Kalium und Magnesium, was die Herz-, Muskel- und Nierengesundheit fördern kann.

Obst-Gemüse-Mix Nr. 3

Der Obst-Gemüse-Mix Nummer 3 besteht zu 50 % aus Kürbis, zu 35 % aus Apfel und zu 15 % aus Fenchel. Das Gemüse ist in diesem Mix gedünstet.

Das Verzehren von Kürbissen regt bei den meisten Hunden und Katzen die Verdauung und den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Fenchel wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und kann ebenfalls bei Magen-Darm-Beschwerden helfen.

Obst-Gemüse-Mix Nr. 4

Der vierte Mix aus Obst und Gemüse enthält 45 % Apfel, 25 % Fenchel, 20 % Pastinake und 10 % Knollensellerie. Auch beim vierten Mix ist das Gemüse gedünstet.

Pastinaken umfassen hochwertige Ballaststoffe und Vitamine, können die Verdauung regulieren und das Immunsystem stärken. Der Knollensellerie hat eine antioxidative Wirkung und ist dazu entzündungshemmend und nährstoffreich.

Gemüse-Mix

Von dem gefrorenen Gemüse-Mix bieten wir zwei verschiedene Arten an. Der Gemüse-Mix ist besonders für das Barfen von Katzen geeignet, da dem Barf-Futter für Katzen in der Regel kein Obst beigefügt werden sollte. Die meisten Obstsorten enthalten für Katzen zu viel Zucker, der Diabetes auslösen kann.

Gemüse-Mix Nr. 1

Die Zusammensetzung des ersten Gemüse-Mix ist 40 % Blattsalat, 30 % Zucchini, 10 % Staudensellerie, 10 % Fenchel und 10 % Brokkoli. Bei diesem Gemüse-Mix handelt es sich um eine sehr kalorienarme Gemüsemischung.

Der Blattsalat in der Gemüse-Mischung weist einen hohen Anteil an Ballaststoffen, Vitaminen, Calcium und Eisen auf. Zucchini besitzt alle für die Hunde- und Katzenernährung wichtigen Mineralstoffe und ist kalorienarm. Staudensellerie ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien und ist ebenfalls kalorienarm. Auch Brokkoli ist kalorienarm und enthält Lutein, das bei einer Vielzahl der Vierbeiner zur Gesundheit der Augen und des Herzens beiträgt.

Gemüse-Mix Nr. 2

Der Gemüse-Mix Nummer 2 gliedert sich in 50 % Karotte, 35 % Rote Beete und 15 % Spinat. Die Vorteile dieses Mixes gleichen sich mit denen des Obst-Gemüse-Mix Nr. 1, nur ist der Gemüse-Mix Nr. 2 ebenfalls für Katzen geeignet, da kein Obst enthalten ist.

Für welche Tiere eignet sich Meisterbarf Gemüse?

Meisterbarf Gemüse eignet sich für alle karnivoren und semi-karnivoren Tiere, so wie Katzen und Hunde, da eine Barf-Mahlzeit immer Gemüse und/oder Obst enthalten sollte. Die Mischungen mit Obst sollten dabei ausschließlich an Hunde verfüttert werden, da Katzen Obst nur schwer verdauen können.

Die Obst-Gemüsemischungen in unserem Barf Shop mit einem höheren Fruktose-Anteil sollten nur von besonders aktiven oder untergewichtigen Hunden gefressen werden. Hierzu zählt beispielsweise der Obst-Gemüse-Mix Nr. 2 mit Bananen. Möchte man den Mix an andere Hunde verfüttern, sollte dies in Maßen geschehen.

Unsere reinen Gemüsemischungen sind kalorienarm und können daher bedenkenlos allen Hunden und Katzen beim Barfen zur Verfügung gestellt werden.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Gemüse achten?

Man sollte beim Kauf von Barf Gemüse darauf achten, dass das Gemüse bereits püriert ist und es bei den Gemüsesorten, bei denen dies erforderlich ist, gedünstet wurde. Zu diesen Gemüsesorten zählen beispielsweise Kürbis, Brokkoli, Zucchini, Kartoffeln und Blumenkohl. Gemüse, das von Hunden und Katzen roh gefressen werden darf, ist zum Beispiel Fenchel, Karotte, Kohlrabi, Sellerie, Rote Beete und Blattsalat.

Darüber hinaus sollte man beim Kauf von Barf Gemüse darauf achten, dass jedes Tier zwar pflanzliche Bestandteile bei der Barf-Nahrung braucht, dies jedoch in unterschiedlichen Mengen und Zusammenstellungen. Hierfür sollte man sich vor dem Kauf informieren, wie viel Obst und Gemüse das eigene Haustier pro Mahlzeit fressen sollte.

Beim Barf Gemüse Kauf sollte man sich außerdem überlegen, wie man die pflanzliche Komponente in die Barf-Mahlzeit integrieren möchte. Jedes Produkt bringt Vorteile mit sich, die bei der Fütterung auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt werden können.

Wie füttert man Barf Gemüse?

Die nachstehende Anleitung verdeutlicht mit einzelnen Schritten, wie man Barf Gemüse richtig füttert.

  • Bedürfnisse des Haustieres ermitteln: Wenn man dem Hund oder der Katze Barf Gemüse füttern möchte, ist es notwendig, die Ernährungsbedürfnisse des eigenen Haustieres zu kennen, um ausgewogene Mahlzeiten bereitstellen zu können. Damit man weiß, wie hoch die Anteile des Barf Fleisches und des Barf Gemüses sein sollen, muss man mithilfe des Alters, des Gewichts, der Körpergröße und der Rasse des Tieres ermitteln, wie hoch der Bedarf an Kalorien und Nährstoffen ist. Ist man sich hierbei nicht sicher, ist das Hinzuziehen des Tierarztes empfehlenswert.
  • Barf-Zusammensetzung mit Gemüse verschriftlichen: Hat man den Kalorien- und Nährstoffbedarf pro Tag ausgerechnet, sollte man die Barf-Mahlzeiten auf Grundlage dieser Bedürfnisse zusammenstellen. Dafür ist ein wöchentlicher Ernährungsplan zu empfehlen, der die einzelnen Mahlzeiten inklusive der Kompositionen mit dem Barf Gemüse festhält. Auch hierbei kann der Tierarzt unterstützen.
  • Optimale Lagerungsverhältnisse für Gemüse schaffen: Das gefrorene Barf Gemüse muss in der Tiefkühltruhe gelagert werden und sollte ausreichend Platz erhalten. Die sollte man bereits vor dem Kauf bedenken und für genügend Lagerplatz sorgen. Das Barf Gemüse sollte lediglich zum Auftauen in den Kühlschrank gelegt werden.
  • Zubereitung der Barf-Mahlzeit mit Gemüse: Vor dem Verzehr sollte das Barf Gemüse aufgetaut werden. Dies dauert in der Regel im Kühlschrank zwischen 8 und 16 Stunden. Für den Auftauprozess sollte das Gemüse aus der Verpackung genommen und in eine Schale gelegt werden. Ist das Barf Gemüse vollständig aufgetaut, wird es abgewogen und gemeinsam mit den anderen Zutaten entsprechend dem erstellten Ernährungsplan im Napf zusammengeführt.

Die Zusammensetzung der einzelnen Mahlzeiten ist besonders wichtig, um eine optimale Nähr- und Mineralstoffversorgung der Tiere zu sichern. Katzen benötigen für die gesamte Barf-Mahlzeit 80 - 90 % Muskelfleisch, 10 - 14 % Innereien und nicht mehr als 5 % pflanzliche Komponente, damit die vollständige Verdauung des Barf-Futters bei der Katze gewährleistet wird. Die Barf-Mahlzeit für Hunde wiederum muss aus 70 - 80 % Fleisch bestehen, wovon 50 % Muskelfleisch, 20 % Innereien und 10 % Knochen sein sollten. Obst und Gemüse bilden die restlichen 20 - 30 %.

Wie lagert man Barf Gemüse richtig?

Man lagert Barf Gemüse richtig, indem man es in der Tiefkühltruhe bei mindestens -18° C geschlossen lagert. Diese Vorschriften gelten für die Obst-Gemüse-Mixe und die reinen Gemüse-Mixe. Die Mischungen werden ausschließlich dann im Kühlschrank aufbewahrt, wenn sie zum Auftauen und baldigen Verzehr benötigt werden.

Wie lange ist Barf Gemüse haltbar?

Das gefrorene Barf Gemüse ist ab Herstellung mindestens 2 Jahre haltbar, vorausgesetzt, es wird stetig tiefgekühlt. Im Kühlschrank ist das Barf Gemüse aufgetaut 2 - 3 Tage haltbar. Diese Angaben stellen die Haltbarkeit des Obst-Gemüse-Mix und des Gemüse-Mix dar.

Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum für das Barf Gemüse sollte ebenfalls dem jeweiligen Etikett entnommen werden. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein Verfallsdatum, sondern lediglich um eine Auskunft, wie lange das Gemüse mindestens haltbar ist.

Welche Nebenwirkungen können beim Barfen mit Gemüse auftreten?

Beim Barfen mit Gemüse können vereinzelt Nebenwirkungen auftreten, wenn Gemüse zuvor noch nicht auf natürliche Weise im Tierfutter vorhanden war. Auch kann rohes Gemüse Unbehagen beim Hund oder bei der Katze hervorrufen, wenn der Vierbeiner zuvor noch nicht mit rohem Gemüse in Kontakt gekommen ist. In diesem Fall sollte nur gedünstetes Gemüse in die Barf-Nahrung integriert werden.