Barf Pferdefleisch für Katzen

Das Barf Pferdefleisch für Katzen von Meisterbarf ist Pferdefleisch von hoher Qualität und kann optimal für die Barf-Fütterung von Katzen genutzt werden. Pferdefleisch ist mager, hypoallergen und wird von den meisten Katzen gut vertragen.

sort-descending
  • Art. 8049 Pferdeherz in Stücken, 500 g
    NEU
    2,68 €
    5,36 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8045 Pferdefleisch gewolft, 250 g
    NEU
    1,98 €
    7,92 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Pferdefleisch in Stücken
    NEU
    Ab 3,88 €
    15,52 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8054 Pferdefett gewolft, 250 g
    NEU
    1,48 €
    5,92 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

4 Artikel

Barf Pferdefleisch für Katzen von Meisterbarf

Meisterbarf ist ein Barf-Shop, der hochwertiges Pferdefleisch für Katzen als artgerechtes und naturbelassenes Tierfutter anbietet. Frische Zutaten mit gesunden Inhaltsstoffen, die zu einer ausgewogenen Ernährung von den Vierbeinern beitragen, haben bei unserem Barf Pferdefleisch für Katzen höchste Priorität.

Pferdefleisch gilt für Katzen als Hypoallergen und ist aufgrund der mageren Eigenschaften für alle Stubentiger gut verträglich. Auch bei Vierbeinern mit Futtermittelunverträglichkeiten oder Allergien kann Pferdefleisch häufig bei einer Ausschlussdiät gefüttert werden. Fleisch vom Pferd enthält wichtige Mineralstoffe wie Calcium und Zink, die für die Knochen-, Herz- und Zahngesundheit der Katze essenziell sind.

Die zahlreichen Vitamine, das Eisen sowie die leichte Verdaulichkeit des Fleisches machen Pferdefleisch überdies zu einer geeigneten Fleischsorte für alle gesunden Katzen jeglichen Alters. Ab der 5. Lebenswoche können junge Kätzchen mit klein geschnittenem Barf Pferdefleisch gefüttert werden. Die langsame Gewöhnung an das rohe Futter ist hierbei sehr wichtig.

Erwachsene Katzen benötigen insgesamt ungefähr 3 - 3,5 % ihres Gewichts pro Tag an Tiernahrung und Kätzchen etwa 5 - 6 % ihres Körpergewichts. Das Pferdefleisch sollte bei den Vierbeinern circa 80 - 90 % der gesamten Barf-Mahlzeit ausmachen. Der Gemüseanteil beim Katzenfutter sollte 5 % nicht überschreiten.

Damit bei der Fütterung auf die einzelnen Ernährungsbedürfnisse eingegangen und die Mahlzeiten auf die Katze abgestimmt werden können, bieten wir verschiedene Pferdefleisch Varianten für Katzen als tiefgefrorenes Frischfleisch und als gefriergetrocknetes Stockbarf an. Somit kannst du selbst entscheiden, ob das Pferdefleisch als Basis für die Barf-Mahlzeit oder als Belohnung zwischendurch dienen soll.

Welche Pferdefleisch Varianten für Katzen verkaufen wir?

Für Katzen verkaufen wir gefrorene Pferdefleisch Varianten in Form von Pferdefett, Pferdeherz und Pferdefleisch. Darüber hinaus bieten wir Pferde-Trockenbarf als Leckerli für Katzen in unserem Meisterbarf Onlineshop an. Pferdeinnereien vom Pferd bieten wir als frisches Fleisch nicht an, da die Innereien erhöhte Cadmiumgehalte aufweisen können.

Barf Pferd für Katzen

Pferdefett ist eine hochwertige Nährstoffquelle für Katzen, da es wichtige ungesättigte Fettsäuren enthält, die Katzen für die Gesunderhaltung und das allgemeine Wohlbefinden benötigen. Neigen Katzen zu Untergewicht oder weist das gefütterte Fleisch einen zu niedrigen Fettgehalt auf, kann Pferdefett hinzugegeben werden.

Das Pferdeherz enthält viel Taurin, das von der Katze nicht ausreichend selbst produziert werden kann und deshalb über das Futter zugefüttert werden muss. Katzen benötigen Taurin für die einwandfreie Funktion ihres Nervensystems und somit zum Überleben.

Das Pferdefleisch ist für Stubentiger ein idealer Eisenlieferant und fördert aufgrund des hohen Vitamin-A-Werts die Augen-, Knochen- und Zellgesundheit. Zudem ist Pferdefleisch hypoallergen, weshalb es auch als Basis für die Barf-Mahlzeiten empfindlicher Katzen verwendet werden kann.

Pferd-Trockenbarf für Katzen

Als Trockenbarf für Katzen (auch Stockbarf für Katzen genannt) werden gefriergetrocknete Leckerlis bezeichnet, denen in einem Vakuum-Behältnis die gesamte Flüssigkeit bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt entzogen wurde. Dieser schonende Prozess sorgt dafür, dass alle Nährstoffe im Fleisch erhalten bleiben. Wir verkaufen für Katzen Stockbarf vom Pferd als Pferdefleisch, Pferdeleber, Pferdeherz und Pferdelunge.

Pferdefleisch als Trockenbarf

Das magere Pferdemuskelfleisch als Trockenbarf kann ideal als Leckerli oder Snack zwischendurch für die Katze eingesetzt werden, da es wichtige Nährstoffe und Spurenelemente enthält. Durch den geringen Fettanteil trägt das Leckerli kaum zur täglichen Kalorienzufuhr bei.

Pferdeleber als Trockenbarf

Die knusprige Pferdeleber als Trockenbarf bietet der Katze A- und B-Vitamine und ist auch für die Fütterung von Katzen mit Allergien oder Unverträglichkeiten geeignet. Aufgrund des hohen Eiweiß- und Eisenanteils liefert die Pferdeleber der Katze wichtige Spurenelemente und Nährstoffe.

Pferdeherz als Trockenbarf

Genau wie das frische Pferdeherz enthält auch das getrocknete Pferdeherz ausreichend Taurin, wichtiges Eiweiß und zahlreiche Vitamine. Größere Stücken des Pferdeherzens sollten für Katzen klein gebrochen werden.

Pferdelunge als Trockenbarf

Pferdelunge ist cholesterin- und kalorienarm und hat eine weiche Konsistenz, weswegen die Pferdelunge als Belohnung für Katzen jeden Alters geeignet ist. Auch übergewichtige Katzen müssen somit während einer Diät nicht auf Leckerli verzichten.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Pferdefleisch für Katzen achten?

Man sollte beim Kauf von Barf Pferdefleisch für Katzen den niedrigen Fettgehalt des Fleisches beachten. Das ist besonders dann wichtig, wenn man eine sehr aktive oder zu Untergewicht neigende Katze besitzt. Sollte dies der Fall sein, ist Pferdefleisch als einzige Eiweißquelle für die Katze nicht ausreichend.

Bei untergewichtigen Stubentigern und Freigängerkatzen sollten dem Fleisch vom Pferd fettige Fleischsorten oder fetthaltige Innereien von anderen Beutetieren hinzugefügt werden. Auch Supplemente mit gesunden Fettsäuren können dem Futter beigemischt werden. Barf Zusätze sind häufig ebenfalls sinnvoll, um der Katze eine vollwertige Ernährung zu bieten.

Es ist wichtig, der Katze eine ausgewogene Barf-Mahlzeit zur Verfügung zu stellen, weswegen man neben dem Barf Pferdefleisch ebenfalls Innereien und verschiedene Gemüsesorten kaufen sollte. Die Innereien sollten dabei nicht vom Pferd erworben werden, da diese über hohe Cadmiumwerte verfügen können.

Die Zusammenstellung der Barf-Mahlzeiten sollte für jede Katze individuell vorgenommen werden, da Katzen unterschiedliche Kalorien- und Nährstoffbedürfnisse haben. Damit beim Kauf die passende Menge an Barf Pferdefleisch und anderen Zutaten gewährleistet wird, müssen die Bedürfnisse des Vierbeiners im Vorhinein ausgerechnet werden.

Für die gesunde Fütterung von Barf Pferdefleisch an die eigene Katze sollte beim Kauf außerdem eine hohe Qualität des Fleisches sichergestellt werden.

Wie füttert man Barf Pferdefleisch für Katzen?

Die nachstehende Anleitung zeigt dir in 4 Schritten, wie man Barf Pferdefleisch für Katzen füttert.

  • Angemessene Vorbereitungen treffen: Eine gesunde Barf-Fütterung mit Pferdefleisch für Katzen bedarf einer ausgiebigen Recherche über die Katzenernährung und ihre Bedürfnisse. Hierbei spielen besonders der individuelle Kalorien- und Nährstoffbedarf der Katze sowie die optimale Futtermenge eine wichtige Rolle. Diese Werte sollten ermittelt werden, bevor man das Barf Pferdefleisch kauft, damit eine angemessene Menge an Fleisch und anderen Zutaten erworben wird.
  • Ernährungsplan mit Barf Pferdefleisch für die Katze erstellen: Hat man die Bedürfnisse seiner Katze berechnet, stellt man auf Grundlage der Ergebnisse dieser Berechnung einen geeigneten Ernährungsplan mit Barf Pferdefleisch zusammen. Hier sollten die einzelnen Mahlzeiten inklusive der Menge der verschiedenen Komponenten festgehalten werden. Das Erstellen eines Ernährungsplans für die Katze spart Zeit bei der täglichen Fütterung. Ist man sich beim Ernährungsplan nicht sicher, sollte ein Arzt bei den Rationen mit Barf Pferdefleisch behilflich sein.
  • Optimale Lagerungsverhältnisse schaffen: Für die Lagerung des Barf Pferdefleischs ist ausreichend Platz in der Tiefkühltruhe nötig. Bei der Aufbewahrung sollte das Pferdefleisch mit keinen menschlichen Lebensmitteln in Berührung kommen, damit eine gute Hygiene gewährleistet ist. Wenn das Fleisch an die Katze gefüttert werden soll, wird es etwa einen Tag vorher aus dem Tiefkühler genommen und im Kühlschrank aufgetaut.
  • Barf Pferdefleisch der Katze füttern: Damit das Barf Pferdefleisch für die Katze serviert werden kann, muss es im Vorhinein außerhalb der Verpackung mindestens 8 - 16 Stunden im Kühlschrank auftauen. Ist das Fleisch vollständig aufgetaut, kann es zusammen mit den anderen Zutaten gemäß dem erstellten Ernährungsplan angerichtet werden. Die einzelnen Bestandteile der Barf-Mahlzeit sollten dabei mit einer Küchenwaage abgewogen und das Gemüse für die bessere Verdauung püriert werden.

Wenn man das Barf Pferdefleisch an die eigene Katze füttern möchte, sollten bestimmte Hygienemaßnahmen getroffen werden, um eine gesunde Ernährung für den Vierbeiner zu gewährleisten und Erkrankungen von Besitzer und Katze zu vermeiden. Bei der Zusammenstellung der Barf-Mahlzeiten mit Pferdefleisch für Katzen sollten nur Küchengeräte genutzt werden, die für den Umgang mit rohem Fleisch geeignet sind.

Alle Geräte und Oberflächen, die mit dem Pferdefleisch in Berührung gekommen sind, müssen nach dem Gebrauch gründlich gesäubert werden. Auch der Napf der Katze und die eigenen Hände müssen umfassend gereinigt und bei Bedarf desinfiziert werden, um jegliche Keime abzutöten.

Fehler bei der Fütterung, Lagerung oder dem Umgang mit rohem Barf Pferdefleisch können gesundheitliche Folgen für Mensch und Tier mit sich bringen. Zur Barf Fütterung gehört deswegen eine detaillierte Recherche zu den Bedürfnissen der Katze, der korrekten Lagerung des Fleischs und dem hygienischen Umgang mit rohem Fleisch.

Wie lagert man Barf Pferdefleisch für Katzen richtig?

Tiefgefrorenes Barf Pferdefleisch für Katzen lagert man richtig, wenn man es bei -18° C im Tiefkühler aufbewahrt. Das Pferd-Trockenbarf für Katzen sollte an einem trockenen, lichtgeschützten und kühlen Ort gelagert werden. Eine zusätzliche Kühlung der Trockenbarf Produkte ist zwar nicht nötig, die Temperatur im Lagerraum sollte jedoch 18° C nicht übersteigen.

Die gefrorene Ware darf nur dann im Kühlschrank gelagert werden, wenn sie für die Fütterung der Katze auftauen soll. Für das Auftauen wird das Barf Pferdefleisch aus der Verpackung genommen und in eine lebensmittelechte Schale gelegt. In dieser Schale taut man das Fleisch langsam im Kühlschrank auf.

Wie lange ist Barf Pferdefleisch für Katzen haltbar?

Barf Pferdefleisch für Katzen ist ab Herstellung 2 Jahre haltbar, wenn es für diesen Zeitraum durchgehend in der Tiefkühltruhe gelagert wird. Damit eine dauerhafte Kühlung sichergestellt wird, ist eine Portionierung des Fleisches vor dem ersten Einfrieren zu empfehlen. Dadurch ist es möglich, täglich nur das benötigte Pferdefleisch aus der Truhe zu nehmen.

Das Trockenbarf vom Pferd für Katzen ist etwa zwei Jahre ab Produktion haltbar, vorausgesetzt, es wird gemäß der Vorschriften kühl und trocken gelagert. Die exakte Haltbarkeit der Pferdefleisch-Produkte für Katzen ist dem Verpackungsetikett zu entnehmen.