Barf Rindfleisch

Das Barf Rindfleisch aus unserem Meisterbarf Onlineshop ist ausgewähltes Fleisch für aktive Haustiere. Damit auf jedes Bedürfnis einzeln eingegangen werden kann, haben wir unterschiedliche Rindfleisch-Varianten für Hunde und Katzen im Sortiment.

sort-descending
  • Rinderpansen grün gewolft
    NEU
    Sonderangebot 0,88 € Normalpreis 1,18 €
    1,76 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rindfleisch gewolft
    NEU
    Ab 1,68 €
    6,72 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rindfleisch in Stücken
    NEU
    Ab 3,68 €
    7,36 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rindermix AKTIV gewolft
    NEU
    Ab 1,38 €
    5,52 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8019 Rinderpansen-Innereien Mix gewolft, 500 g
    NEU
    2,68 €
    5,36 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rinderkopffleisch-Blättermagen Mix gewolft
    NEU
    Ab 2,28 €
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Pansen-Mix gewolft
    NEU
    Sonderangebot 1,68 € Normalpreis 1,88 €
    6,72 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Beutetier RIND gewolft
    NEU
    Ab 1,38 €
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rindfleisch-Pansen-Mix in Stücken
    NEU
    Ab 3,28 €
    6,56 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8011 Rindfleisch-Pansen-Mix gewolft, 250 g
    NEU
    1,28 €
    5,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Rinderpansen grün in Stücken
    NEU
    Ab 2,18 €
    4,36 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8008 Rinderinnereien-Mix gewolft, 250 g
    NEU
    1,68 €
    6,72 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

Artikel 1-12 von 34

Barf Rindfleisch von Meisterbarf

Uns bei Meisterbarf ist es wichtig, qualitativ hochwertiges Rindfleisch für Hunde und Katzen anzubieten, weswegen bei uns naturbelassene und frische Zutaten oberste Priorität haben. Somit wird eine gesunde Ernährung mit essenziellen Nährstoffen für die Haustiere gewährleistet.

Barf Rindfleisch gehört zu den beliebtesten Produkten im Barf Shop von Meisterbarf, da es eine ideale Eiweißquelle ist und somit die Muskeln und allgemein das gesunde Wachstum des Tieres stärkt. Zudem enthält Rindfleisch reichlich Vitamin B12 und Spurenelemente wie Eisen und Zink, die für die Aufrechterhaltung der Tiergesundheit verantwortlich sind.

Auch bei Haustieren erhält Rindfleisch besonders hohe Anerkennung, da es für die Mehrheit leicht verdaulich und sehr schmackhaft und saftig ist. Man sollte dabei nur beachten, dass Rindfleisch oft einen relativ hohen Fettanteil hat, weswegen Rindfleisch für übergewichtige oder ältere Tiere weniger geeignet ist.

Welpen sollten insgesamt etwa 7 % ihres Gewichts pro Tag fressen, Junghunde ungefähr 6 %, Erwachsene 2 - 3 % und Katzen ungefähr 3 - 3,5 % ihres Körpergewichts. Der Fleischanteil vom Rind beim Barfen sollte 70 - 80 % einer Mahlzeit einnehmen. Die restlichen 20 - 30 % müssen mit Obst, Gemüse und möglichen weiteren Supplements aufgefüllt werden.

Bei uns von Meisterbarf spielt ausgewogene und unbearbeitete Tiernahrung eine große Rolle, weshalb wir uns dafür entschieden haben, verschiedene Varianten des Rindfleischs in unserem Onlineshop anzubieten. Somit kann eine optimale Anpassung der Barf-Nahrung an das eigene Haustier durchgeführt werden.

Welche Rindfleisch Varianten verkaufen wir?

Wir verkaufen in unserem Onlineshop Rindfleisch Varianten in Form von Rindermuskelfleisch, Rinderpansen, Rinderinnereien und Rinderherzen. Darüber hinaus verkaufen wir verschiedene Rindfleisch- und Innereien-Mixe. Zusätzlich bieten wir Rinderblut, Rinderfett und gewolftes Kalbsbrustbein an.

Wir verkaufen ebenfalls Fertigbarf vom Rind sowie gefriergetrocknetes Rind Stockbarf. Auch Kauartikel wie Snack Mix vom Rind oder andere Rindersnacks bieten wir im Onlineshop an.

Barf Rindfleisch

Barf vom Rindfleisch bieten wir als Muskelfleisch, grünen Rinderpansen, einzelne Rinderinnereien, Rinderherzen, als Rinderinnereien-Mix, Rindfleisch-Pansen-Mix, Mischung vom Beutetier Rind, Rinderkopffleisch-Blättermagen-Mix und als Rinderpansen-Innereien-Mix an. Rindermix als Funktionsbarf sowie Rinderblut und Rinderfett verkaufen wir ebenfalls.

Muskelfleisch vom Rind

Als Barf Frischfleisch bieten wir Rindfleisch gewolft als 250 g und 500 g Packung sowie Rindfleisch in Stücken als 500 g und 1.000 g an. Hierbei achten wir darauf, dass das Fleisch aus 100 % magerem Rindfleisch besteht, um den Fettanteil möglichst gering zu halten.

Rinderpansen grün

Als grüner Rinderpansen wird der größte Vormagen des Rinds genannt, da Rinder ausschließlich Pflanzenfresser sind. Grünen Rinderpansen bieten wir entweder gewolft oder als gewürfelte Stücke an. Auch hierbei handelt es sich um 250 g und 500 g bzw. 500 g und 1.000 g Packungen. Die Rinderpansen bestehen zu 100 % aus Rinderpansen ohne Zusätze.

Einzelne Rinderinnereien und Blättermagen

Der Rinderblättermagen ist magerer und zarter als der grüne Rinderpansen, was ihn zu einem optimalen Futter für ältere, kranke oder inaktive Tiere macht. Die Rindermilz ist sehr bluthaltig, weswegen sie viel Eisen enthält, was das Immunsystem der Tiere stärkt. Die vitamin-A-, zink- und eisenhaltige Rinderleber ist relativ fettarm und eiweißreich. Die Rinderniere ist reich an Vitaminen sowie Spurenelementen und enthält wenig Fett.

Rinderherz

Das entfettete Rinderherz ist aufgrund seines hohen Proteingehalts eine optimale Eiweißquelle für Hunde und Katzen. Das feste Fleisch ist besonders für ausgewachsene Tiere geeignet, was der Zahnreinigung der Vierbeiner dient. Rinderherzen haben einen hohen Tauringehalt und sollten daher regelmäßig an Katzen verfüttert werden.

Rinderinnereien-Mix

Der gewolfte Rinderinnereien-Mix Packung besteht zu 40 % aus Rinderleber, zu 30 % aus Rinderniere und zu 30 % aus Rindermilz. Die Innereien des Rinds sind sehr eisen- und vitaminreich und enthalten dazu wenig Fett.

Rindfleisch-Pansen-Mix

Unser Rindfleisch-Pansen-Mix gewolft (250 g) oder in Stücken (500 g und 1.000 g) besteht zu 65 % aus magerem Rindfleisch und zu 35 % aus grünem Rinderpansen. Somit werden die Vorteile des Muskelfleisches und des Rindermagens optimal miteinander vereint.

Beutetier Rind

Die Mischung Beutetier vom Rind beschreibt die Kombination aus Muskelfleisch vom Rind, dem Magen und den Innereien des Rinds. Hierbei entsteht eine Aufteilung von 45 % Rindfleisch, 20 % Rinderpansen, 15 % Rinderknorpel, 10 % Rinderleber, 5 % Rinderniere und 5 % Rindermilz. Der Mix ist gewolft und als 250 g, 500 g und 1.000 g Verpackung erhältlich.

Rinderkopffleisch-Blättermagen-Mix

Der gewolfte Rinderkopffleisch-Blättermagen-Mix in unserem Barf Onlineshop setzt sich aus 40 % Rinderkopffleisch, 30 % Rinderlefze und 30 % Rinderblättermagen zusammen. Dieser Mix enthält eine Vielzahl an Proteinen und Calcium. Der Rinderblättermagen beschreibt dabei den dritten von vier Kuhmägen.

Rinderpansen-Innereien-Mix

Den Rinderpansen-Innereien-Mix bilden 25 % Rinderpasen, 20 % Rinderblättermagen, 20 % Rinderherz, 15 % Rinderleber, 10 % Rindermilz und 10 % Niere. Dieser gewolfte 500 g Mix vereint essenzielle Nährstoffe miteinander, was eine ausgewogene Ernährung des Tieres benötigt.

Rindermix AKTIV

Der Rindermix Aktiv ist eine Mischung aus 70 % Rindfleisch und 30 % Rindereuter. Das Rindereuter hat einen hohen Fettgehalt und somit Kaloriengehalt, weswegen es sich besonders für sehr aktive oder untergewichtige Hunde und Katzen eignet.

Rindermix SENIOR

Der gewolfte Rindermix Senior besteht aus 50 % magerem Muskelfleisch, aus 20 % Blättermagen, aus 20 % Karotte und aus 10 % Pastinake. Der Blättermagen ist fettärmer als der Pansen und bietet sich daher in Verbindung mit der Karotte und der Pastinake als leichtere und ausgewogene Mahlzeit von Senioren-Tieren an.

Rindermix WELPE

Damit Welpen das Fleisch problemlos kauen können, ist das Rindfleisch in unserem Rindermix Welpe fein gewolft und besteht zu 70 % aus magerem Muskelfleisch des Rinderhals sowie zu 30 % aus Blättermagen.

Rinderblut und Rinderfett

Rinderblut aus 98 % Rinderblut und 2 % Rindergelatine enthält für Hunde und Katzen wichtige Spurenelemente wie Eisen, Zink und Kupfer, B-Vitamine und Mineralstoffe wie Natrium. Gewolftes Rinderfett vom Herzkranz sollte für besonders aktive oder untergewichtige Tiere eingesetzt werden, um für eine ausreichende Fettzufuhr zu sorgen.

Kalbsbrustbein

Das gewolfte Kalbsbrustbein ist aufgrund der weichen Knochen und Knorpel ein optimaler Lieferant für Calcium. Da es weicher als Rinderknochen ist, eignet sich das Kalbsbrustbein besonders für Welpen, Junghunde, Senioren und Katzen.

Fertigbarf Rind

Die Fertigbarfs vom Rind sind vorgefertigte Barf-Mahlzeiten, die alle essenziellen Komponenten für eine ausgewogene Tiernahrung enthalten. Wir verkaufen Fertigbarfs für Hunde und Katzen separat.

Beim Fertigbarf Rind für Hunde handelt es sich um gewolfte Menüs mit 46 % Rindermuskelfleisch, 15 % grünem Rinderpansen, 8 % Karotten, 6 % Pastinaken, 5 % Rinderherz, 4 % Rinderleber, 4 % Kürbis, 3 % Rinderniere, 3 % Rindermilz und 3 % Bananen. Um zur allgemeinen Gesundheit des Tieres beizutragen, enthalten unsere Fertigbarfs Algenkalk, Seealgenmehl, Meersalz, Leinöl, Kürbiskernmehl (ohne Schale), Propolispulver, Leinkuchen, Hanfblattpulver, Trockenmoor und Moringapulver.

Unser Fertigbarf ist auch ohne Pansen erhältlich, bei dem das Rindermuskelfleisch auf 57 %, die Pastinaken auf 8 % und der Kürbis auf 6 % erhöht wurde.

Für Katzen bieten wir ein spezielles Fertigbarf vom Rind an, das 79 % Rindermuskelfleisch sowie 7% Rinderherz, 4 % Rinderleber für das Vitamin A, 3 % Rinderfett und 4% Karotten enthält. Auch Eierschalenpulver und Algenkalk sind als Mineralstofflieferanten ein Teil des Fertigbarfs. Brennnessel, Seealgenmehl, Sonnenblumenöl, neuseeländisches Grünlippmuschelpulver, Eierschalenpulver, Algenkalk, Moringapulver, Meersalz, Hanfblattpulver, Hagebuttenschalenpulver und Trockenmoor sind ebenfalls enthalten.

Brühbarf Rind

Das Brühbarf Rind als Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen wird im Sous-vide Verfahren verarbeitet. Dabei werden die Zutaten in einem Vakuumbeutel bei kleiner Temperatur für mehrere Stunden im Wasserbad gegart. Hier werden alle essentiellen Nährstoffe und Mineralstoffe beibehalten. Das Brühbarf vom Rind besteht zu 93,2 % aus zerkleinertem Rinder, zu 5 % aus Kartoffelmehl, zu 1 % aus Kochsalz, zu 0,5 % aus Rosmarin und zu 0,3 % aus Zitronensäurepulver.

Trockenbarf Rind

Als Trockenbarf bieten wir das gefriergetrocknete Stockbarf an, das als Leckerli oder als kleinere Zwischenmahlzeit an Hunde und Katzen verfüttert werden kann. Vom Rind bieten wir als Trockenbarf Rinderlunge, Rindereuter, Rindergulasch, Rinderherz, Rindermilz, Rindernieren, Rinderleber, Rinderpansen und Rindersehnen in Stücken an. Alternativ kann auch Kalbfleisch als Trockenbarf bei uns erworben werden.

Kausnack vom Rind

Der Snack Mix vom Rind für Hunde in unserem Barf Onlineshop setzt sich aus Rinderhaut, Rinderpansen, Rinderlunge, Rinderschlundröhre und Ochsenziemer-Abschnitten zusammen. Außerdem bieten wir in unserem Shop ebenfalls getrocknete Rinderpansen, Rinderkopfhaut, Rinderstrossen, Rinderdörrfleisch, Rindersehne und Rinderlunge für Hunde als Kausnacks an. Das Kauen von Kauartikeln dient der Zahnreinigung, dem besseren Wohlbefinden und der Stressreduzierung von Hunden.

Für welche Tiere eignet sich Meisterbarf Rindfleisch?

Meisterbarf Rindfleisch eignet sich für alle fleischfressenden Tiere wie zum Beispiel Hunde und Katzen jeglichen Alters, da wir in unserem Onlineshop größtenteils mageres Rindfleisch anbieten, damit die Fettaufnahme geringer ist. Im Gegensatz zu anderen Fleischsorten ist der Fettgehalt im Rindfleisch jedoch trotzdem höher, was bei der Fütterung von übergewichtigen oder älteren Hunden beachtet werden sollte.

Möchte man diesen Tieren dennoch Rindfleisch füttern, sollte dies in Verbindung mit fettarmen Fleisch wie beispielsweise Putenfleisch erfolgen. Somit ist der Fettgehalt ausgeglichen und der Kalorienbedarf des Tieres wird nicht überschritten. Wie viel Rindfleisch pro Mahlzeit gefüttert werden sollte, kommt auf das Tier selbst, aber auch auf die Rasse, die Größe und das Alter an.

Beim Füttern von Rindfleisch aus unserem Barf Shop muss unbedingt darauf geachtet werden, dass jedes Tier eine individuelle Zusammenstellung der Nahrung erhält, die an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst wird.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Rindfleisch achten?

Beim Kauf von Barf Rindfleisch sollte man auf den Fettgehalt des Fleischs achten, um die Fleischrationierung beim Tier entsprechend einzuplanen. Unser Rindfleisch von Meisterbarf ist zwar mager, dennoch weist es einen höheren Fettanteil auf als andere Fleischsorten. Vor dem Kauf sollte deshalb der Kalorien- und der Nährstoffbedarf des Tieres ermittelt werden.

Diesen Bedarf zu kennen ist außerordentlich wichtig, damit eine angemessene Nährstoffversorgung beim Tier entsteht. Damit dies gewährleistet wird, müssen zusätzlich zum frischen Rindfleisch Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Öl oder andere Ergänzungsmittel gefüttert werden, die ebenfalls gekauft und an das individuelle Bedürfnis des Tieres angepasst werden müssen.

Neben dem Kalorien- oder Nährstoffbedarf sollte ebenfalls geprüft werden, ob das Tier eine Rindfleisch-Unverträglichkeit aufweist, um allergische Reaktionen und Magen-Darm-Probleme nicht zu riskieren. Dies sollte am besten vor dem Kauf getestet werden, um unnötig hohe Kosten zu umgehen.

Des Weiteren sollte beim Kauf auf eine hohe Qualität des Rindfleischs geachtet werden. Die Zusammensetzung und Herkunft des Fleischs auf dem Etikett ist dabei ausschlaggebend. Barf Rindfleisch sollte stets zu 100 % aus Rind bestehen.

Wie füttert man Barf Rindfleisch?

Hier findest du eine Anleitung mit detaillierten Schritten, wie man seinem Tier Barf Rindfleisch am besten füttert.

  • Umfassende Vorbereitung auf die Barf-Fütterung: Damit man den Bedürfnissen seines Tieres täglich bei der Barf-Rindfleisch-Fütterung nachkommt, muss man sich zunächst ausführlich über das Barfen informieren sowie den Kalorien- und Nährstoffbedarf des Tieres pro Tag kennen. Nur so kann man eine Über- oder Unterversorgung des Vierbeiners vermeiden und den angemessenen Rindfleischanteil gewährleisten. Auch die Liste der Lebensmittel, die das eigene Tier nicht fressen darf, sollte hierbei erstellt werden. Bei Zweifeln sollte vorab mit dem Tierarzt über die Vorgehensweise des Barfens mit Rindfleisch gesprochen werden.
  • Mahlzeiten mit Rindfleisch entwickeln: Vor der ersten Fütterung sollten die Zusammenstellungen der einzelnen Mahlzeiten mit Barf Rindfleisch genau geplant werden, damit die täglich notwendige Kalorienzahl eingehalten wird. Hierbei hilft es, sich einen wöchentlichen Plan aufzustellen, um einerseits Zeit zu sparen und andererseits das Rindfleisch und die anderen Komponenten in passenden Anteilen auf die Mahlzeiten zu verteilen. Der Arzt kann dich auch dabei unterstützen.
  • Angemessene Lagerung des Rindfleischs sicherstellen: Die richtige Lagerung des Rindfleisches ist wichtig, um eine langfristige Haltbarkeit des Fleischs sicherzustellen. Dafür sollte ausreichend Platz in der Tiefkühltruhe geschaffen werden, damit das Fleisch nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommt. Erst kurz vor der Verarbeitung sollte das Barf Rindfleisch aus der Kühltruhe entnommen und aufgetaut werden.
  • Richtiges Auftauen und Anrichten des Barf Rindfleisches: Bevor es an der Zeit ist, das Rindfleisch zu füttern, muss das Fleisch mindestens 8 - 16 Stunden vor Fütterung aufgetaut werden. Hierfür nimmt man das Barf Rindfleisch aus der Verpackung und legt es in eine Schale, die man schließlich zugedeckt in den Kühlschrank stellt. Für die Zubereitung des Barf-Futters benötigt man eine Küchenwaage, um die angemessenen Portionen Rindfleisch und die weiteren Zutaten abzuwiegen. Obst und Gemüse müssen püriert werden, da Hunden ein Enzym fehlt, das die Zellwände aufspaltet und so die für das Barfen wichtigen pflanzlichen Nährstoffe nicht aufgenommen werden können. Zudem führt püriertes Gemüse und Obst zu einer deutlich höheren Akzeptanz bei deinem Tier. Die gesamte Mahlzeit wird schließlich in einem großen Napf angerichtet und dem Tier zur freien Verfügung gestellt.

Bei der Zubereitung von rohem Rindfleisch sind höchste Hygienemaßnahmen einzuhalten, um eine Infektion mit krankheitserregenden Keimen auf dem Fleisch zu vermeiden. Aus diesem Grund sollte man das rohe Rind nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt treten lassen, alle genutzten Küchenutensilien sowie die eigenen Hände nach der Zubereitung gründlich waschen und den Napf reinigen, sobald der Hund mit dem Fressen fertig ist - auch wenn der Napf noch nicht leer ist.

Haustierbesitzer unterschätzen oft das Risiko der Übertragung von Bakterien oder Erregern durch das Barfen. Hierbei sollten im Zweifel die Unterstützung des Tierarztes angefordert und wichtige Hygienemaßnahmen zur Lagerung und Zubereitung des Fleisches erfragt werden.

Möchte man die einzelnen Komponenten einer Barf-Nahrung nicht eigenhändig zusammenstellen oder fehlt dafür die Zeit, kann man vorgefertigte Barf-Menüs mit Rindfleisch kaufen, die alle wichtigen Zutaten, Nährstoffe und Mineralstoffe enthalten, die das Tier benötigt. Die individuellen Portionsgrößen müssen dabei selbstverständlich für jedes Tier angepasst werden.

Die Mahlzeit bei aktiven und fitten Tieren sollte zu 70 - 80 % aus tierischen Komponenten wie Rindfleisch, Rinderinnereien, Rinderknorpel/Knochen und zu 20 - 30 % aus anderen Zutaten wie Obst und Gemüse bestehen. Da Rindfleisch einen relativ hohen Fettanteil hat, sollte man das Rindfleisch bei übergewichtigen oder alten Tieren mit einer anderen Fleischsorte mischen, um dem Fettbedarf pro Tag gerecht zu werden. Somit sollte man neben Rindfleisch auch andere Sorten Fleisch in der Tiefkühltruhe lagern.

Wie lagert man Barf Rindfleisch richtig?

Barf Rindfleisch lagert man richtig, indem man es direkt nach Erhalt der Ware in der Tiefkühltruhe bei -18° C einfriert. Hierbei sollte es so gelagert werden, dass es nicht mit anderen gefrorenen Lebensmitteln in Berührung kommt. Frisches Muskelfleisch, Rinderpansen, Herzen, Rinderinnereien und Fertigbarf werden nur dann im Kühlschrank aufbewahrt, wenn es dem Tier in den nächsten 3 Tagen gefüttert wird und dafür auftauen soll.

Beim Auftauen sollte das Rindfleisch aus der Verpackung genommen und in eine lebensmittelechte Schale gelegt werden. Diese Schale wird zugedeckt, nicht luftdicht verschlossen und für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Hat man nicht das gesamte Rindfleisch für die Zubereitung benötigt, kann man es für 2 - 3 Tage im Kühlschrank lagern.

Das Rinderblut und das Rinderfett werden genau wie rohes Muskelfleisch vom Rind in der Tiefkühltruhe gelagert. Das Brühbarf des Rindes wird im Tiefkühler oder im Kühlschrank gelagert. Je nach Lagerung weist das Brühbarf eine unterschiedliche Haltbarkeit auf.

Das Stockbarf sowie die Kauartikel vom Rind sollten ausschließlich lichtgeschützt und trocken gelagert werden und benötigen keine ausdrückliche Kühlung. Für eine lange Haltbarkeit sollten die verschiedenen Rindfleisch-Varianten ausschließlich in den dafür vorgesehenen Verpackungen gelagert werden.

Wie lange ist Barf Rindfleisch haltbar?

Rohes und frisches Barf Rindfleisch ist ab Fertigung bis zu 2 Jahre in der Tiefkühltruhe und nach dem Auftauen 2 - 3 Tage im Kühlschrank haltbar. Möchte man eine Kontamination des Fleischs mit Bakterien durch konstantes Auftauen und Einfrieren umgehen, sollte man das Rindfleisch vor dem erstmaligen Einfrieren in angemessene Portionen teilen. Damit kann sichergestellt werden, dass täglich nur die benötigte Menge an Fleisch aufgetaut wird.;

Auch Rinderpansen, Blättermagen, Rinderinnereien, Rinderfett, Rinderblut sowie die gesamten Rindermixe sind wie frisches Rindfleisch in der Tiefkühltruhe ab Fertigung 24 Monate haltbar. Das Brühbarf Rind ist im Kühlschrank ungefähr 6 - 9 Tage und eingefroren etwa 2 Jahre haltbar.

Der Snack Mix vom Rind ist mindestens 1 Jahr und Trockenbarf bis zu 2 Jahre haltbar. Der Packungsanweisung zur Lagerung und Haltbarkeit des Barf Rindfleischs ist unbedingt nachzugehen, um Infektionen, Krankheiten oder andere Nebenwirkungen bei Tier und Mensch zu verhindern.

Welche Nebenwirkungen können beim Barfen mit Rind auftreten?

Beim Barfen mit Rind können beim Tier dann Nebenwirkungen wie Futtermittelunverträglichkeiten oder Allergien auftreten, wenn die Fütterung mit Rind noch nicht zuvor getestet wurde. Eine Rindfleischallergie würde sich mit Ohrenentzündungen, Juckreiz und starkem Durchfall bemerkbar machen. Ein Allergietest im Vorhinein kann Aufschluss darüber geben, ob das Tier unter einer Rindfleischallergie leidet.

Leichter Durchfall ist wiederum ein Anzeichen dafür, dass das Tier entweder überstürzt auf eine Frischfleisch-Ernährung umgestellt wurde oder der Magen-Darm-Trakt noch nicht an das frische Barf Rindfleisch gewöhnt ist. Es ist daher wichtig, dass das Tier langsam an das Barfen mit Rind gewöhnt wird.