Barf Kaninchen

Das hochwertige Barf Kaninchen ist für Hunde und Katzen eine zarte und gut bekömmliche Delikatesse und gilt als Grundlage für die Barf-Fütterung. Das hypoallergene Kaninchenfleisch ist auch für empfindliche Vierbeiner häufig geeignet.

sort-descending
  • Art. 8067 Kaninchenfleisch in Stücken, 500 g
    NEU
    6,98 €
    13,96 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8066 Kaninchenfleisch gewolft, 250 g
    NEU
    2,08 €
    8,32 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8068 Kanincheninnereien-Mix gewolft, 250 g
    NEU
    2,28 €
    9,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Fertigbarf KANINCHEN gewolft, 24 x 500 g
    NEU
    Sonderangebot 76,98 € Normalpreis 81,12 €
    6,42 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8320 Fertigbarf KANINCHEN gewolft, 1 kg
    NEU
    Sonderangebot 98,58 € Normalpreis 109,56 €
    4,48 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Fertigbarf KANINCHEN gewolft
    NEU
    Ab 2,18 €
    8,72 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Beutetier KANINCHEN gewolft
    NEU
    Ab 1,78 €
    7,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

7 Artikel

Barf Kaninchen von Meisterbarf

Meisterbarf steht für ausgesuchtes Barf Tierfutter, wobei wir qualitätvolles Barf Kaninchen für Fleischfresser wie Hunde und Katzen in unserem Barf Shop verkaufen. Das gesunde Kaninchenfleisch ist eine optimale Proteinquelle, was die Muskelentwicklung der Tiere stärken kann. Zusätzlich enthält es wichtige Aminosäuren, B-Vitamine und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, die zur besseren Gesundheit des Haustieres beitragen können.

Barf Kaninchenfleisch eignet sich besonders für Tiere mit empfindlichem Magen, da es fettarm und deshalb leicht zu verdauen ist. Darüber hinaus ist Kaninchenfleisch hypoallergen, weshalb es bei Tieren mit häufigen Futtermittelallergien oder Unverträglichkeiten zu empfehlen ist. Die Fettarmut und das Eiweißreichtum macht Kaninchenfleisch zu einer gesunden Fleischsorte für Hunde und Katzen.

Aufgrund der leichten Bekömmlichkeit ist das Barf Kaninchen für den Großteil der Hunde und Katzen jeden Alters zu empfehlen. Bei Welpen und Junghunden können die Proteine für den Muskelaufbau sorgen, bei erwachsenen Tieren können die Vitamine die Gesundheit unterstützen und bei Senioren wird mit dem zarten und fettarmen Fleisch dafür gesorgt, dass die Kalorienzufuhr gering gehalten wird.

Welpen sollten dabei etwa 6 - 8 % ihres Gesamtgewichts an Barf-Futter pro Tag erhalten. Bei Junghunden liegt der Wert bei 5 - 7 %, bei mittelgroßen bis großen, erwachsenen Hunden bei 2 - 3 % und bei Senioren oder Übergewichtigen bei lediglich 2 %. Katzen sollten 3 - 3,5 % ihres Körpergewichts an täglichem Futter erhalten. Der tierische Anteil wie Kaninchenmuskelfleisch und -innereien sollte beim Barfen pro Mahlzeit bei 70 - 80 % liegen.

Statt günstigem Nassfutter oder Trockenfutter verkaufen wir von Meisterbarf ausschließlich delikate Tiernahrung mit hervorragenden Inhaltsstoffen und Zutaten. Damit auf jedes Tier einzeln eingegangen werden kann, bieten wir verschiedenen Barf Kaninchen Varianten in unserem Onlineshop an, die jeweils auf unterschiedliche Bedürfnisse von Haltern und Tieren abgestimmt sind.

Welche Barf Kaninchen Varianten verkaufen wir?

Wir verkaufen in unserem Onlineshop Barf Kaninchen Varianten in Form von Barf Kaninchenfleisch und Innereien, Fertigbarf vom Kaninchen für Hunde sowie Trockenbarf als Leckerli und Kaninchen-Snacks für zwischendurch.

Barf Kaninchenfleisch

Als gefrorenes Barf Kaninchenfleisch bieten wir Kaninchenfleisch gewolft und in Stücken sowie einen Kanincheninnereien-Mix und eine Mischung vom Beutetier Kaninchen an. Dies enthält Muskelfleisch und Innereien gemischt.

Kaninchenfleisch gewolft und in Stücken

Das Barf Kaninchen aus 100 % Kaninchenfleisch zum Barfen ist bei uns entweder gewolft oder in größeren Stücken erhältlich. Große Stücken eignen sich besonders für Tiere, die beim Fressen schlingen. Die Stücke animieren sie zum Kauen. Für kleine Tiere sollte das gewolfte Kaninchenfleisch erworben oder die Stücke klein geschnitten werden.

Kanincheninnereien-Mix

Der Kanincheninnereien-Mix besteht aus Kaninchenlunge, Kaninchenherz, Kaninchenleber und Kaninchenniere. Kanincheninnereien besitzen einen hohen Anteil an Vitaminen und Nährstoffen und Mineralstoffen, was drei wichtige Komponenten der Tiernahrung abdeckt. Gleichzeitig versorgen sie das Tier mit gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Beutetier Kaninchen

Der Mix vom Beutetier Kaninchen enthält Kaninchenkarkasse, Kaninchenlunge, Kaninchenherz, Kaninchenniere und Kaninchenleber. Das Muskelfleisch in Verbindung mit den Innereien des Kaninchens bildet eine optimale Grundlage für die Barf-Mahlzeit von Hunden und Katzen.

Fertigbarf Kaninchen

Beim Fertigbarf vom Kaninchen handelt es sich um bereits zusammengestellte Mahlzeiten für Hunde, die alle nötigen Zutaten für eine Barf-Fütterung beinhalten. Die Mahlzeiten gelten als Alleinfuttermittel, da sie aufgetaut direkt im Napf serviert werden können.

Das Fertigbarf Kaninchen für Hunde besteht zu 67 % aus Kaninchenmuskelfleisch, zu 8 % aus Karotten, zu 6 % aus Pastinaken, zu 5 % aus Kaninchenleber, zu 4 % aus Sellerie, zu 4 % aus Kaninchenherz und zu 3 % aus Äpfeln. Dem Fertigbarf wurden außerdem Kürbiskernmehl (ohne Schale), Algenkalk, Leinkuchen, Propolispulver, Trockenmoor, Meersalz, Moringapulver, Leinöl, Seealgenmehl und Hanfblattpulver hinzugefügt.

Trockenbarf Kaninchen.

Das Meisterbarf Trockenbarf vom Kaninchen ist als gefriergetrockneter Kaninchen-Mix aus Kaninchenherz und Kaninchenlunge sowie als Kaninchenfleisch und als Kaninchenleber erhältlich. Unser Trockenbarf, auch Stockbarf genannt, eignet sich als Leckerli oder als Zwischensnack für Katzen und Hunde.

Das Trockenbarf wird in einem Vakuumbeutel schonend gefriergetrocknet, wobei aber alle Mineral- und Nährstoffe des Fleischs erhalten bleiben.

Barf Snack Kaninchenohren mit Fell

Die Kaninchenohren mit Fell besitzen zahlreiche Nähr- und Mineralstoffe. Das Kauen der Kaninchenohren fördert die Zahnreinigung, das Fell auf den Ohren dient der Säuberung von Magen und Darm der Hunde und Katzen. Der schmackhafte Snack zeichnet sich durch hohe Akzeptanz besonders bei kleinen Hunden und Katzen aus.

Für welche Tiere eignet sich Meisterbarf Kaninchen?

Meisterbarf Kaninchen eignet sich für alle fleischfressenden Tiere wie Katzen und Hunde, da Kaninchenfleisch für die meisten Tiere bekömmlich und gut zu verdauen ist. Kaninchen eignet sich besonders für die Fütterung von übergewichtigen Tieren, da sie eine fettarme Alternative zu anderen Fleischsorten sind.

Das Kaninchenfleisch von Meisterbarf in unserem Barf Shop ist auch für Allergiker geeignet, weil die Tiere in den meisten Fällen beim Futter noch nicht mit Kaninchenfleisch in Kontakt getreten sind und das Fleisch deshalb oft bei Ausschlussdiäten zum Einsatz kommt. Auch für Welpen und Kätzchen kommt das Meisterbarf Kaninchen infrage, da der hohe Magnesiumanteil sich positiv auf das Muskel- und Nervenwachstum auswirkt.

Für das Barfen von sehr aktiven oder untergewichtigen Tieren muss das Kaninchenfleisch mit einem weiteren Fettlieferanten ergänzt werden, um dem Vierbeiner ausreichend gesunde Fettsäuren sowie genügend Kalorien zu liefern.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Kaninchen achten?

Beim Kauf von Barf Kaninchen sollte man darauf achten, dass es qualitativ hochwertiges Kaninchenfleisch ohne künstliche Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker ist. Somit kann eine gesunde Ernährung des Haustieres gewährleistet werden. Das Kaninchenfleisch sollte außerdem beim Kauf fleckenlos sein und angenehm riechen.

Wenn man sich nicht für das Fertigbarf vom Kaninchen entscheidet, sollte man beim Barfen neben dem Kaninchenfleisch und den -innereien ebenfalls Zutaten wie Obst und Gemüse sowie mögliche Nahrungsergänzungen kaufen. Dies ist wichtig, um ausgewogene Mahlzeiten für den Vierbeiner zu kreieren.

Vor dem Kauf des Barf Kaninchens ist es außerdem wichtig zu überlegen, inwiefern das Barf Kaninchen gefüttert werden soll. Möchte man es als Muskelfleischkomponente einsetzen, als Mix aus Muskelfleisch und Innereien oder soll das Kaninchen lediglich als Leckerli oder Snack gefüttert werden? Auch fertige Menüs können verfüttert werden.

Wie füttert man Barf Kaninchen?

Die nachstehende Anleitung zeigt, in welchen Schritten man Barf Kaninchen richtig füttert.

  • Fütterung mit Barf Kaninchen recherchieren: Das Barfen mit Kaninchenfleisch und -innereien beginnt immer vor der eigentlichen Fütterung. Das Informieren über das Barf-Thema und die Bedürfnisse des eigenen Tieres sind mit das Wichtigste bei der gesamten Ernährung des Hundes. Beim Barfen ist der richtige Umgang mit Fleisch essenziell, um eine bedenkenlose Fütterung für Halter und Tier gewährleisten zu können. Zusätzlich zu den Hygieneregeln muss man den Bedarf an Spurenelementen, Nährstoffen und Mineralstoffen des Haustieres ermitteln, damit man eine vollständige Mahlzeit zur Verfügung stellt. Bei Fragen ist ebenfalls der Tierarzt behilflich.
  • Barf Kaninchen in die Mahlzeiten integrieren: Kennt man die Bedürfnisse des Vierbeiners, müssen passende Mahlzeiten mit Barf Kaninchen zusammengestellt werden. Hierbei kommt es auf die richtige Dosierung mit erforderlichen Nährwerten und Kalorien an. Damit täglich Zeit gespart wird, ist es sinnvoll, einen Ernährungsplan pro Woche zu erstellen, der alle Kompositionen der einzelnen Barf-Mahlzeiten mit Kaninchenfleisch festhält. Dieser Plan wird schließlich als Vorlage für die tägliche Zubereitung der Tiernahrung genutzt.
  • Angemessene Lagerung des Barf Kaninchens sichern: Eine angemessene Lagerung des Barf Kaninchens ist die Voraussetzung für eine lange Haltbarkeit des Fleischs und der Innereien. In der Tiefkühltruhe sollte ausreichend Platz vorhanden sein, um das Barf Kaninchen hygienisch einwandfrei zu lagern. Erst kurz bevor das Kaninchenfleisch verfüttert werden soll, wird es zum Auftauen in den Kühlschrank gelegt.
  • Barf Kaninchen auftauen und im Napf bereitstellen: Das Auftauen dauert beim Barf Kaninchen etwa 8 bis 16 Stunden, wobei es außerhalb der Originalverpackung in einer Schale im Kühlschrank gelagert wird. Ist das Fleisch aufgetaut, nimmt man sich den erstellten Ernährungsplan zur Hand und stellt die Barf-Mahlzeit mit dem Kaninchenfleisch zusammen. Hierfür benötigt man eine Küchenwaage, um die separaten Zutaten gemäß der Vorgaben abzuwiegen. Obst und Gemüse sollten püriert und große Fleischstücke bei Bedarf zerkleinert werden. Alle Komponenten werden in einem großen Napf für den Vierbeiner angerichtet.

Hat man nicht genügend Zeit für die Zusammenstellung der gesamten Barf-Mahlzeit mit Kaninchenfleisch oder ist man ein Anfänger beim Barfen, sollte die Wahl auf ein Fertigbarf fallen. Beim Fertigbarf sind bereits alle Zutaten zusammengefasst, die ein Hund oder eine Katze für die tägliche Ernährung benötigt. Das Fertigbarf mit Kaninchen muss nur aufgetaut und für die Fütterung in den Napf gegeben werden.

Damit kein Schimmel oder Bakterien freigesetzt werden, sollte der Napf des Vierbeiners nach dem Fressen des Barf Kaninchens direkt ausgespült und umfassend gereinigt werden. Diese Vorschriften gelten ebenfalls für die Reinigung von benutzten Utensilien in der Küche. Oberflächen und die eigenen Hände sollten nach der Handhabung von Kaninchenfleisch ebenfalls desinfiziert werden.

Das Kaninchenfleisch sollte beim Barfen für Hunde 70 - 80 % der gesamten Kaninchen-Barf-Mahlzeit ausmachen. Der empfehlenswerte Anteil an Muskelfleisch liegt hierbei bei 50 %, der Anteil an Innereien sowie Knochen liegt bei 30 % und der der Pansen bei 20 %. Die restlichen 20 - 30 % werden mit pflanzlichen Komponenten wie Obst und Gemüse aufgefüllt. Für Katzen sollte eine Mahlzeit aus mindestens 80 - 90 % Muskelfleisch, 10 - 14 % Innereien und maximal 5 % Gemüse bestehen. Katzen benötigen kein Obst, da hier der Zuckeranteil zu hoch ist.

Wie lagert man Barf Kaninchen richtig?

Gefrorenes Barf Kaninchen lagert man richtig, indem man es tiefgekühlt bei mindestens -18° C aufbewahrt. Dies gilt für das reine Barf Kaninchenmuskelfleisch, den Kanincheninnereien-Mix, die Mischung vom Beutetier Kaninchen und das Fertigbarf vom Kaninchen. Für die Lagerung sollte das Barf Kaninchen nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommen.

Tiefgekühlte Produkte vom Kaninchen sollten ausschließlich in der Kühltruhe gelagert werden, es sei denn, sie sollen aufgetaut und vom Vierbeiner verzehrt werden. Für das Auftauen sollte das Barf Kaninchen außerhalb der Verpackung und in einer lebensmittelechten Schale im Kühlschrank gelagert werden. Das Auftauen dauert in der Regel zwischen 8 und 16 Stunden.

Das gefriergetrocknete Kaninchen-Stockbarf und der Barf Snack vom Kaninchen sollten trocken, kühl und dunkel sowie luftdicht verschlossen gelagert werden. Diese Lagerungsvorgaben dienen der langanhaltende Haltbarkeit des Barf Kaninchens.

Wie lange ist Barf Kaninchen haltbar?

Das Barf Kaninchen sowie der Innereien-Mix und der Mix vom Beutetier Kaninchen sind im gefrorenen Zustand 2 Jahre ab Fertigung haltbar. Das Trockenbarf vom Kaninchen ist ebenfalls 2 Jahre ab Produktion haltbar und die Kaninchen-Snacks mindestens 12 Monate. Diese Angaben zur Haltbarkeit setzen jedoch eine korrekte Lagerung der Ware voraus.

Damit das Barf Kaninchen langfristig haltbar bleibt, ist eine Portionierung des Fleischs vor dem ersten Einfrieren zu empfehlen. Somit wird täglich nur die Menge an Barf Kaninchen aus dem Tiefkühler genommen, wie für diesen Tag benötigt wird.

Die angegebenen Haltbarkeitsangaben sind lediglich Empfehlungen zur allgemeinen Orientierung. Das genaue Datum der Mindesthaltbarkeit ist dem Verpackungsetikett jedes Produktes vom Barf Kaninchen zu entnehmen.