Barf Fisch

Der Barf Fisch von Meisterbarf ist exquisiter Fisch für die gesunde Ernährung von Hunden und Katzen. Unser Barf Fisch ist an die Bedürfnisse dieser Haustiere angepasst und enthält wichtige Omega-3-Fettsäuren und Proteine.

sort-descending
  • Lachs gewolft
    NEU
    Ab 1,28 €
    2,56 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8084 Thunfisch in Stücken, 250 g
    NEU
    2,78 €
    11,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8087 Krabben-Lachs-Mix gewolft, 500 g
    NEU
    2,38 €
    4,76 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8088 Sprotten im Ganzen, 500 g
    NEU
    2,68 €
    5,36 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Fertigbarf LACHS gewolft, 24 x 500 g
    NEU
    Sonderangebot 56,48 € Normalpreis 59,52 €
    4,71 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Art. 8311 Fertigbarf LACHS gewolft, 22 x 1 kg
    NEU
    Sonderangebot 92,68 € Normalpreis 102,96 €
    4,21 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +
  • Fertigbarf LACHS gewolft
    NEU
    Ab 1,78 €
    7,12 € / 1 kg
    Preise inkl. MwSt., inkl. Versandkosten**
    -
    +

7 Artikel

Barf Fisch von Meisterbarf

Meisterbarf beliefert seine Kunden mit ausgezeichnetem Barf Fisch für Katzen und Hunde. Hierbei ist uns eine artgerechte Rohfütterung mit essenziellen Inhaltsstoffen besonders wichtig. Alle Zutaten in unserem Barf Shop sind naturbelassen, damit eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung des Haustieres garantiert werden kann.

Barf Fisch sollte ein regelmäßiger Bestandteil der Barf-Fütterung sein, da Fisch eine optimale Vitamin-D- und Omega-3-Quelle für Hunde und Katzen darstellt. Die Abdeckung des gesamten Bedarfs an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D über den Fleischverzehr ist bei Haustieren schwierig. Aus diesem Grund sollte den Mahlzeiten statt Fleisch mindestens einmal pro Woche Barf Fisch beigefügt werden.

Die Omega-3-Fettsäuren zählen zu den bedeutsamen Fettsäuren, da der tierische Organismus nicht in der Lage ist, diese selbst zu bilden und sie deshalb über das Futter zugeführt werden müssen. Barf Fisch enthält auch zahlreiche Spurenelemente wie Jod und Selen, Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium sowie Nährstoffe wie gesunde Fette und Eiweiß. Am besten eignen sich für Hunde und Katzen Lachs und Sprotten, da diese einen besonders hohen Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren haben.

Der Barf Fisch ist in unserem Meisterbarf Onlineshop ein beliebtes Tierfutter, da er in der Regel von allen gesunden Hunden - ob Welpe, Junghund, Erwachsen oder Senioren - gern gefressen wird. Wir verkaufen Barf Fisch in verschiedenen Varianten, damit die Tiernahrung samt Inhaltsstoffen optimal an die Bedürfnisse des jeweiligen Tieres angepasst werden können.

Welche Barf Fisch Varianten verkaufen wir?

Wir verkaufen in unserem Onlineshop unterschiedliche Barf Fisch Varianten, wie zum Beispiel Thunfisch, Lachs, einen Krabben-Lachs-Mix, Sprotten, Fertigbarf vom Fisch sowie Trockenbarf und Barf Snacks von verschiedenen Fischen.

Barf Fisch

Barf Fisch ist bei Meisterbarf als Thunfisch in Stücken, als gewolfter Lachs, als gewolfter Krabben-Lachs-Mix und als Sprotten im Ganzen erhältlich.

Thunfisch in Stücken

Der Thunfisch in Stücken hat einen hohen Proteingehalt und enthält neben wichtigen Omega-3-Fettsäuren ebenfalls essenzielle Aminosäuren, die das Immunsystem und die Muskulatur des Haustieres stärken können. Thunfisch ist darüber hinaus reich an Vitamin D, B12 und B6 und umfasst Phosphor, Jod und Selen, die zur Gesundheit des Vierbeiners beitragen können.

Lachs gewolft

Lachs hat im Gegensatz zu anderen Fischarten einen höheren Fettanteil, weshalb diese Art von Fisch am besten an junge, untergewichtige oder aktive Tiere verfüttert werden sollte. Für gesunde Tiere ist Lachs ebenfalls eine ausgezeichnete Fett- und Proteinquelle, die entzündungshemmend wirken, das Immunsystem stärken und den Muskelaufbau fördern kann.

Krabben-Lachs-Mix gewolft

Unser Krabben-Lachs-Mix ist gewolft und besteht zu 50 % aus Lachsabschnitten und zu 50 % aus ungeschälten und gebrühten Krabben. Krabben gelten für Hunde und Katzen als fettarme sowie eiweißreiche Delikatesse. Krabben enthalten wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe, die die Gehirnfunktion und Herzgesundheit begünstigen können.

Sprotten im Ganzen

Sprotten haben, ähnlich wie Lachs, einen hohen Anteil an gesunden Fetten, was bei der Fütterung von zu Übergewicht neigenden Haustieren beachtet werden sollte. Auch Sprotten enthalten wichtige Mineral- und Nährstoffe sowie Spurenelemente und Vitamine. Sprotten im Ganzen enthalten Gräten, die im rohen Zustand jedoch weich sind und deshalb von Hunden und Katzen gut vertragen werden.

Fertigbarf Lachs

Als Fertigbarf werden gesamte Barf-Menüs bezeichnet, die alle wichtigen Zutaten für eine Mahlzeit mit Barf beinhalten. Unser Fertigbarf Lachs setzt sich aus 40 % Lachs, 36 % Seelachs, 8 % Karotte, 6 % Pastinake, 4 % Sellerie und 3 % Apfel zusammen. Dazu wird dem Fertigbarf Propolispulver, Leinkuchen, Seealgenmehl, Meersalz, Kürbiskernmehl (ohne Schale), Algenkalk, Hanfblattpulver, Moringapulver, Trockenmoor und Leinöl zugesetzt.

Das Fertigbarf CAT Seelachs ist speziell für Katzen hergestellt und besteht zu 50 % aus Lachs, zu 41 % aus Seelachs, zu 4 % aus Karotte und zu 2 % aus Fischfett. Zusätzlich wird dem Fertigbarf Sonnenblumenöl, Eierschalenpulver, Brennnessel, Meersalz, neuseeländisches Grünlippmuschelpulver, Algenkalk, Trockenmoor, Hagebuttenschalenpulver, Hanfblattpulver, Moringapulver und Seealgenmehl beigefügt.

Brühbarf Lachs

Das Brühbarf vom Lachs gilt als Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen und wird Sous-vide verarbeitet, wobei die Komponenten bei niedriger Temperatur für mehrere Stunden in einer Vakuumverpackung im Wasserbad gegart werden. Durch diesen Vorgang bleiben alle wichtigen Nährstoffe erhalten.

Unser Brühbarf Lachs setzt sich aus 93,2 % zerkleinerten Lachs, 5 % Kartoffelmehl, 1 % Kochsalz, 0,5 % Rosmarin und 0,3 % Zitronensäurepulver zusammen.

Trockenbarf Fisch

Im Bereich des Trockenbarfs bzw. Stockbarfs vom Fisch bieten wir in unserem Barf Shop gefriergetrocknete Riesengarnelen, Grönlandgarnelen, Nordseekrabben, Lachsfilets und Sprotten sowie gefriergetrockneten Thunfisch an. Beim Stockbarf wird der Fisch bei extremer Kälte gefriergetrocknet, wodurch er haltbarer gemacht wird. Trockenbarf eignet sich ideal als Leckerli oder als Snack für zwischendurch.

Riesengarnelen und Grönlandgarnelen

Garnelen bieten Hunden und Katzen wichtiges Vitamin B1, B2, B6 und B12 sowie Spurenelemente und Mineralstoffe, die Haustiere für eine optimale Gesundheit benötigen. Riesen- und Grönlandgarnelen weisen einen niedrigen Fettgehalt und einen hohen Proteinwert auf, was sie zu einem wertvollen Snack für die Vierbeiner macht./p>

Nordseekrabben

Nordseekrabben sind wie Garnelen sehr fettarm und eiweißhaltig, was den Tieren reichlich Energie liefert. Krabben können ebenfalls positiv zur Gesundheit der Hirnfunktion und des Fells beitragen, weshalb Nordseekrabben als geeigneter Snack für zwischendurch gelten.

Thunfisch

Thunfisch als Stockbarf enthält alle wichtigen Nährwerte, die frischer Thunfisch auch aufweist, jedoch muss Trockenbarf nicht gefroren oder gekühlt gelagert werden, da er durch die Gefriertrocknung haltbar gemacht wurde.

Sprotten

Sprotten eignen sich optimal als Belohnung für Hunde und Katzen oder als Zusatz für eine Barf-Mahlzeit, da sie wichtige Mineral- und Nährstoffe besitzen. Sie gehören zu den Fischarten mit einer hohen Anzahl an gesunden Fettsäuren, weshalb sie von übergewichtigen Hunden oder Vierbeinern, die schnell zunehmen, nur in Maßen genossen werden sollten.

Lachsfilet

Gefriergetrocknetes Lachsfilet enthält wichtige Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen bei Haustieren hemmen können. Lachsfilet ist bei Hunden und Katzen in jedem Alter beliebt und sollte deshalb als Leckerli bei allen gesunden Vierbeiner regelmäßig eingesetzt werden.

Barf Snacks vom Fisch

Unser Barf Snack Mix vom Fisch enthält Flunder, Kliesche und Sprotten, die essenzielle Omega-3- und -6-Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamine aufweisen. Der Snack ist für die lange Beschäftigung und gleichzeitige Zahnpflege des Tieres gedacht. Kausnacks können außerdem Stress abbauen und Anspannungen lösen.

Für welche Tiere eignet sich Meisterbarf Fisch?

Meisterbarf Fisch ist für fleischfressende Tiere wie Hunde und Katzen jeden Alters geeignet. Thunfisch, Garnelen und Krabben eignen sich für alle Haustiere, da sie fettarm und eiweißreich sind. Diese Fischarten können den Tieren demnach bedenkenlos als Snack gefüttert werden. Auch für übergewichtige oder kranke Vierbeiner sind diese Fische empfehlenswert.

Fischarten mit einem höheren Anteil an gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, wie Lachs und Sprotten, eignen sich am besten für junge, untergewichtige oder aktive Katzen und Hunde. Da Omega-3-Fettsäuren von Hunden und Katzen zum Überleben über die Nahrung aufgenommen werden müssen, ist es wichtig, bei der Barf-Nahrung Muskelfleisch regelmäßig durch Fisch zu ergänzen. Omega-3-Fettsäuren können allein über das Fleisch meist nicht ausreichend erworben werden.

Einige Vierbeiner, die zu Lebensmittelunverträglichkeiten neigen, können vom Fischverzehr profitieren, da Fisch für die meisten Hunde und Katzen gut verdaulich ist. Beim Barfen mit Fisch muss stets darauf geachtet werden, dass nur die Art von Fisch verfüttert wird, die für das Tier verträglich ist.

Worauf sollte man beim Kauf von Barf Fisch achten?

Beim Kauf von Barf Fisch sollte man auf den Fettanteil im entsprechenden Barf-Produkt achten. Besonders, wenn man ein Haustier hat, das oft Allergien und Unverträglichkeiten oder bereits Übergewicht hat, sollte der Fettgehalt auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden. Je nach Barf-Variante sollte entweder weniger fettiger Fisch gefüttert oder auf eine andere Fischart zurückgegriffen werden.

Des Weiteren sollte beim Kauf von Barf Fisch darauf geachtet werden, dass Fisch nur 1 - 2 Mal pro Woche das Muskelfleisch vollständig ersetzen sollte, damit die optimale Menge an Vitamin D dem Hund oder der Katze pro Woche zugeführt wird. In Maßen und zusätzlich zum Muskelfleisch und den Innereien darf Fisch auch täglich dem Barf-Menü beigefügt werden.

Zusätzlich zum Barf Fisch sollten bei einer Mahlzeit immer andere Zutaten wie Obst oder Gemüse hinzugefügt werden, um dem Tier eine ausgewogene und vollwertige Ernährung zu bieten. Lediglich Fisch oder Fleisch genügt beim Barfen nicht, da die Nährstoffversorgung erst durch andere Komponenten gegeben ist.

Überdies ist bei der Barf-Fütterung auf die individuelle Größe, das Alter und das Körpergewicht des Haustieres zu achten, da diese Werte entscheidend dafür sind, wie viel Fisch gefüttert werden sollte. Die Zusammenstellung der Mahlzeiten mit Barf Fisch muss exakt überlegt und geplant werden.

Wie füttert man Barf Fisch?

Die nachfolgende Anleitung zeigt dir in wenigen Schritten, wie man Barf Fisch am besten füttert.

  • Bedürfnisse des Tieres kennenlernen: Entscheidet man sich dafür, das eigene Tier mit Barf Fisch zu füttern, beginnt der Prozess bereits vor der eigentlichen Fütterung. Die Vorbereitung ist beim Barfen nämlich das Wichtigste, damit man weiß, wie viel der Hund oder die Katze fressen sollte. Hierfür muss man den Kalorien- und Nährstoffbedarf sowie die Unverträglichkeiten des Tieres kennen, um die Barf-Mahlzeiten mit Fisch genau darauf abzustimmen.
  • Mahlzeitenplan mit Barf Fisch erstellen: Auf der Grundlage der Bedürfnisse sollte nun ein wöchentlicher Mahlzeitenplan erstellt werden, der genaue Zusammensetzungen der Mahlzeiten mit Barf Fisch festhält. Sollte das Tier übergewichtig, alt oder krank sein, müssen andere Zusammensetzungen der Mahlzeiten entstehen, als bei gesunden, aktiven oder jungen Tieren. Falls man sich hierbei unsicher ist, kann man jederzeit den Tierarzt zurate ziehen.
  • Lagerung des Barf Fischs berücksichtigen: Der frische Barf Fisch muss durchgehend tiefgekühlt werden und sollte während der Lagerung andere Lebensmittel nicht berühren, weshalb ausreichend Platz vor dem Kauf von Barf Fisch im Tiefkühler geschaffen werden muss. Der Barf Fisch sollte nur im Kühlschrank aufbewahrt werden, wenn der Fisch für die Fütterung aufgetaut wird.
  • Barf Fisch auftauen und nach Plan füttern: Der Auftauprozess erfolgt 8 - 16 Stunden bevor der Barf Fisch verfüttert werden soll. Hierfür wird er aus der Verpackung genommen und in eine lebensmittelechte Schale gelegt. Im Kühlschrank taut der Fisch dann langsam auf. Für die Zubereitung des Barf Fischs benötigt man eine Waage, um den Fisch und die anderen Komponenten nach dem erstellten Plan abzuwiegen. Große Stücke Fisch sollten kleingeschnitten und Obst oder Gemüse für die bessere Verdauung püriert werden. Die Barf-Mahlzeit mit Fisch wird in einem großen Napf zusammengestellt und dem Tier serviert.

Möchte man die einzelnen Zutaten beim Barfen mit Fisch nicht eigenhändig zusammenstellen, sind ebenfalls fertige Barf-Menüs zum Kauf erhältlich. In einem Fertigbarf sind bereits alle wichtigen Bestandteile enthalten, die Hunde und Katzen für die gesunde Ernährung benötigen.

Bei der Fütterung von rohem Fisch ist es wichtig, auf ausreichend Hygiene zu achten und den Napf sowie genutzte Küchenutensilien und Oberflächen regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren. So sorgt man dafür, dass die meisten Bakterien abgetötet werden. Auch die Hände sollten nach der Zubereitung des Fischs gründlich gesäubert werden.

Möchte man 1 - 2 Mal die Woche das Muskelfleisch mit Fisch ersetzen, sollte die Barf-Mahlzeit zu 40 % aus Fisch, zu 40 % aus Pansen, Innereien und Knochen sowie zu 20 % aus Obst und Gemüse bestehen. Somit wird eine ausreichende Zufuhr an Vitamin D pro Woche sichergestellt.

Nichtwissen und Fehlfütterungen können beim Barfen mit Fisch fatale Folgen haben, weswegen eine ausführliche Recherche über die Bedürfnisse, die Dosierung, wichtige Hygienemaßnahmen und die richtige Lagerung notwendig sind. Nur so wird eine ausreichende Belieferung erforderlicher Spurenelemente, Nähr- und Mineralstoffe bei Hunden und Katzen gewährleistet.

Wie lagert man Barf Fisch richtig?

Tiefgefrorenen Barf Fisch lagert man richtig, wenn man ihn bei -18° C im Tiefkühlschrank einfriert. Damit die hohe Qualität des Fischs dauerhaft garantiert werden kann, sollte die Kühlung nicht unterbrochen werden. Für eine einfache Portionierung sollte der Fisch in kleinere Mengen aufgeteilt werden. Dies hat den Vorteil, dass man im Einzelfall nur den Anteil Fisch entnimmt und auftaut, der am Tag benötigt wird.

Barf Fisch und Fertigbarf mit Fisch sollten nur dann im Kühlschrank gelagert werden, wenn die Mahlzeit aufgetaut und in den nächsten drei Tagen verfüttert werden soll. Das Brühbarf Lachs wird entweder ebenfalls in der Tiefkühltruhe oder höchstens 9 Tage im Kühlschrank aufbewahrt.

Trockenbarf und die Barf Snacks vom Fisch sollten kühl, trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden. Eine langfristige Qualität und Haltbarkeit der Produkte mit Fisch können nur mit optimaler Lagerung erzielt werden.

Wie lange ist Barf Fisch haltbar?

Der Barf Fisch ist ab Produktion 2 Jahre haltbar, vorausgesetzt er wird bei -18° C im Tiefkühler gelagert. Aufgetaut ist der Barf Fisch 2 - 3 Tage im Kühlschrank haltbar. Die gleiche Haltbarkeit gilt für das Fertigbarf vom Fisch. Das Brühbarf Lachs ist im Kühlschrank bei höchstens 5° C 6 - 9 Tage haltbar und im Tiefkühlfach 24 Monate. Das Trockenbarf als Stockbarf ist bei korrekter Lagerung 2 Jahre und der Barf Snack Fisch mindestens 1 Jahr haltbar.

Dem Etikett jedes Barf-Produkts mit Fisch ist darüber hinaus das jeweilige Mindesthaltbarkeitsdatum zu entnehmen, das einen Anhaltspunkt zur Haltbarkeit liefert. Barf Fisch kann auch nach Überschreiten des Mindesthaltbarkeitsdatums noch essbar sein, wenn es erst seit kurzem überschritten ist und das Produkt normal aussieht und riecht.